Alter im Cache 2017-09-25 20:47:04
Alter ohne Cache: 2017-09-25 20:47:04

28.01.2011

Deutsche Post DHL modernisiert Fahrzeugflotte

Die Deutsche Post DHL hat die ersten Mercedes Benz Sprinter von insgesamt 1.300 Fahrzeugen in der Mercedes-Benz Niederlassung Köln/Leverkusen in Empfang genommen. Die Fahrzeuge werden bis Mitte 2011 in weiteren Bundesländern ausgeliefert und eingesetzt werden. Sie erfüllen neue Umweltstandards, sind ergonomischer ausgestattet und bieten mehr Fahrsicherheit. Der Vertrag mit Mercedes Benz umfasst neben der Auslieferung der Fahrzeuge auch Serviceleistungen wie Reparatur und Wartung über die nächsten neun Jahre.

Der Konzern strebt eine Verbesserung der CO2 Effizienz um 30% bis zum Jahr 2020 an. Foto: Deutsche Post DHL
Der Konzern strebt eine Verbesserung der CO2 Effizienz um 30% bis zum Jahr 2020 an. Foto: Deutsche Post DHL

An der offiziellen Übergabe in Frechen nahmen Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans, Thomas Zuber, Geschäftsbereichsleiter Auslieferung Brief und DHL Paket, sowie weitere Vertreter beider Unternehmen teil. „Die Modernisierung unserer Flotte ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmensstrategie: Mit den neuen Fahrzeugen erfüllen wir europaweite Standards, können Emissionen senken und die Schadstoffbelastung im Straßenverkehr verringern. Die neuen Fahrzeuge sind dadurch besonders zukunftssicher in den sensiblen Feinstaubzonen der deutschen Innenstadtbereiche“, sagt Thomas Zuber, Geschäftsbereichsleiter Auslieferung Brief und DHL Paket bei Deutsche Post DHL. „Wir freuen uns sehr über diesen Großauftrag und sind stolz, dass sich ein so wichtiger Kunde wie die Deutsche Post DHL auf unsere Fahrzeuge verlässt", sagt Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans.

Emissionsarme Euro 5-Motoren

Die 3,5 Tonner vom Typ Mercedes-Benz Sprinter 310 CDI/4325 besitzen emissionsarme Euro 5-Motoren und ersetzen innerhalb der Fahrzeugflotte einen Großteil der alten Mercedes-Benz Modelle mit Euro 3-Motoren. Durch die emissionsärmere EURO-5-Norm wird der Schadstoffausstoß von Stickstoffoxid und Rußpartikeln aus Kraftfahrzeugen verringert. Gegenüber den Vorgängermodellen produzieren die neuen Lieferfahrzeuge beispielsweise 40 Prozent weniger die Stickoxide. Die EURO-5-Norm basiert auf einer 2009 eingeführten Emissionsverordnung der Europäischen Union.

Die Fahrzeuge sind außerdem mit einem optimierten Integralkoffer-Aufbau ausgestattet, der einen sehr niedrigen Heckeinstieg ermöglicht, was den Fahrern mehr Kopfraum beim Aufstehen bietet. Alle Fahrzeuge sind serienmäßig mit der neuesten Version des Stabilitätsprogramms ESP ausgestattet: Das System ermittelt Schwere und Position der Ladung und passt die Regeleingriffe optimal an. Weiter verfügen die Sprinter über sogenannte adaptive Bremslichter. Bei Vollbremsungen blinken die Bremslichter schnell auf, geben dem Hintermann ein zusätzliches Warnsignal und können so helfen, Auffahrunfälle zu reduzieren.

Für die Deutsche Post DHL ist der Einsatz dieser Fahrzeuge ein weiterer wichtiger Schritt im Rahmen ihres GoGreen-Programms, die CO2 Effizienz bis zum Jahr 2020 um 30 Prozent zu verbessern. 2008 startete das Unternehmen sein GoGreen-Klimaschutzprogramm, mit dem der CO2-Ausstoß pro Brief und Paket, pro Tonne Fracht oder Quadratmeter genutzter Fläche bis 2020 um 30 Prozent gesenkt werden soll. Zur Unterstützung dieses ehrgeizigen Ziels tauscht der Konzern Schritt für Schritt seine Luft- und Bodenflotte aus, arbeitet an Projekten für alternative Fahrzeuge mit und schult seine Fahrer in kraftstoffeffizienter Fahrweise.

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-09-25 20:47:04
Alter ohne Cache: 2017-09-25 20:47:04