Alter im Cache 2017-11-21 23:51:45
Alter ohne Cache: 2017-11-21 23:51:45
Dienstag, 21.November 2017

30.06.2009

E.ON startet Klimaschutzprojekt in China

E.ON Climate & Renewables und der chinesische Umweltschutz-Spezialist Dongjiang Environmental führen ein Klimaschutzprojekt durch, bei dem klimaschädliches Methangas aus Deponien aufgefangen wird. Im Rahmen eines sogenannten Clean Development Mechanism-Projekts (CDM) wird Dongjiang Environmental an verschiedenen Deponiestandorten Methanrückgewinnungsanlagen errichten und betreiben. Mit dem gewonnenen Gas wird ein Gaskraftwerk Strom erzeugen.

Gasspeicherung, Foto: E.ON
Gasspeicherung, Foto: E.ON

Durch das Projekt werden CO2-Emissionen von rund 120.000 Tonnen pro Jahr vermieden. E.ON bringt das technische Know-how im Bereich der Deponiegasgewinnung und der Stromerzeugung aus Gaskraftwerken in die Partnerschaft ein und erwirbt die aus der Emissionsvermeidung resultierenden Carbon Credits. Hervé Touati, in der Geschäftsführung von E.ON Climate & Renewables verantwortlich für Carbon-Sourcing-Aktivitäten und neue Technologien: „Dies ist eine ausgezeichnete Partnerschaft und für uns ein interessantes Projekt. Ich danke Dongjiang Environmental und der Harmony Climate Group für ihren engagierten Einsatz und freue mich auf viele weitere erfolgreiche Entwicklungen in diesem Bereich in naher Zukunft.“

Xie Henghua, Executive Director der Municipal Solid Waste Division von Dongjiang Environmental, äußerte sich wie folgt: “Das ist das erste CDM-Projekt, das unser Unternehmen entwickelt hat. Wir messen der Möglichkeit, eine Partnerschaft mit E.ON Climate & Renewables eingehen zu können, einen hohen Stellenwert bei; das ist für uns ein wichtiger Schritt, unsere Entwicklung im chinesischen Markt für Erneuerbare Energien zu fördern. Auch möchte ich unserem deutschen Partner für das Vertrauen danken, welches er Donjiang entgegenbringt. Ich vertraue darauf, dass dieses Projekt, gestützt auf beiderseitigem Nutzen und gemeinsamen Anstrengungen, zu einem großen Erfolg werden wird.“

Zusammengeführt wurden die beiden Parteien durch The Harmony Climate Group (THCG), die für E.ON Climate & Renewables in China als Handelsmakler auftritt. THCG hat das Projekt angestoßen und es während der Verhandlungsphase bis zur Vertragsunterzeichnung und endgültigen Festlegung für die Übertragung von Carbon Credits begleitet. Alan Ho, General Manager von The Harmony Climate Group: “Dieser erfolgreiche Abschluss ist Ausdruck der hohen Professionalität, des Engagements und des Einsatzes aller beteiligten Parteien. Wir freuen uns sehr, E.ON darin unterstützen zu können, chinesische Partner wie Dongjiang Environmental zur weiteren Entwicklung des CDM-Marktes in China zu finden.”

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-11-21 23:51:45
Alter ohne Cache: 2017-11-21 23:51:45