Alter im Cache 2017-10-19 13:07:01
Alter ohne Cache: 2017-10-19 13:07:01
Donnerstag, 19.Oktober 2017

11.02.2009

DHL Umweltengagement von führender Klimaschutzorganisation ausgezeichnet

DHL ist für sein globales Umweltschutzengagement von der gemeinnützigen Ratingorganisation Climate Counts ausgezeichnet worden. Die Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Transparenz in Sachen Klimafreundlichkeit zu schaffen, so dass sich Verbraucher mittels der eigenen Kaufentscheidung bewusst für die Umwelt engagieren können. In der Umwelttabelle für das Jahr 2008 liegt DHL weit vor seinen Wettbewerbern in der Logistikindustrie.

Bild: DHL
Bild: DHL

Die Tabelle bewertet Unternehmen auf der Grundlage ihrer Bemühungen, ihre Auswirkungen auf das Klima zu erfassen, zu reduzieren und über sie zu berichten. Mit 67 von 100 möglichen Punkten führte DHL die Rangliste in der Logistikbranche mit weitem Vorsprung in allen Hauptkategorien an.

In Sachen CO2-Effizienz honorierte Climate Counts, dass DHL klare und messbare Ziele zur Verringerung ihrer Treibhausgasemissionen festgelegt und die Erreichung dieser Ziele zur Chefsache erklärt hat. DHL hat sich zum Ziel gesetzt, die  CO2-Effizienz sowohl des eigenen Geschäfts als auch der fremdbezogenen Leistungen bis zum Jahr 2020 um 30 Prozent zu verbessern.

John Mullen, CEO DHL Express: "Wir freuen uns, dass unser unternehmensweites GoGreen-Programm ausgezeichnet wurde. Vor allem sind wir stolz, dass wir das einzige Logistikunternehmen sind, das schon im ersten Jahr nach der weltweiten Einführung seines Klimaschutzprogramms rund zwei Dritteln der Anforderungen in den Hauptkategorien gerecht wurde.

Climate Counts bewertet Unternehmen anhand von 22 Kriterien in vier Hauptkategorien:  Erfassung von CO2-Emissionen, Reduzierung, politische Einstellung und Berichterstattung. Besonders hervorgehoben hat Climate Counts, dass DHL seinen gesamten Einfluss auf das Weltklima erfasst und darüber berichtet. Honoriert wurde außerdem, dass sich DHL klare Ziele gesetzt hat, um seinen Kohlendioxidausstoß zu reduzieren. Dabei investiere das Unternehmen in erneuerbare Energien, habe Programme zur Effizienzsteigerung aufgesetzt und biete Produkte an, um transportbedingte CO2-Emissionen auszugleichen.

Darüber hinaus wurde anerkannt, dass DHL eine umfassende Mitarbeiterkampagne gestartet, seine Bemühungen im Bereich Klimaschutz sehr detailliert öffentlich dargestellt und sich zunehmend in die öffentliche Diskussion zu umwelt- und klimapolitischen Themen eingeschaltet hat.

Auch wenn die Branche davon ausgeht, dass das Jahr 2009 eines der schwierigsten Jahre für die Logistikindustrie wird, hält DHL dennoch an den grünen Zielen fest. John Mullen: "Trotz der Herausforderungen, denen wir uns gegenübergestellt sehen, bleibt DHL bei seinem Vorhaben, die für das Jahr 2009 gesetzten GoGreen-Ziele in den Bereichen Luft- und Bodentransport sowie Immobilien zu erreichen," so Mullen.

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-10-19 13:07:01
Alter ohne Cache: 2017-10-19 13:07:01