Alter im Cache 2017-08-23 08:23:02
Alter ohne Cache: 2017-08-23 08:23:02

07.08.2008

Energie sparen und Umwelt schützen mit SAP, OSIsoft und TechniData

SAP hat eine Lösungserweiterung für das Energiemanagement in Unternehmen vorgestellt: SAP Enterprise Energy Management. Mit einer zusätzlichen Funktion innerhalb der SAP Environmental Compliance-Anwendung können Unternehmen ihren Energieverbrauch messen, darstellen und effizient managen. Der schnelle und zuverlässige Zugriff auf verbrauchsbezogene Daten ist heute notwendig, damit Unternehmen Umweltauflagen erfüllen, ihren Energieverbrauch reduzieren und entsprechende Berichte erstellen können. SAP Enterprise Energy Management wurde im Industry Value Network (IVN) für die chemische Industrie entwickelt und liefert ein gutes Beispiel für die Umsetzung bedarfsgerechter und rentabler Lösungen.

Der Bedarf für ein effizientes Emissionsmanagement und die Einhaltung von Umweltbestimmungen bildeten die Ausgangsbasis für eine Lösung, die auch von Herstellern außerhalb der chemischen Industrie genutzt werden kann. SAP Enterprise Energy Management besteht aus Funktionen der SAP Manufacturing Integration and Intelligence (SAP MII)-Anwendung, der Plant Information (PI)-Lösung von OSIsoft sowie der zusammen mit TechniData entwickelten SAP Environmental Compliance-Anwendung. Sie führt unternehmensweit Informationen zum aktuellen Energieverbrauch zusammen, weist Bereiche mit Energiesparpotenzial aus, überwacht die Umsetzung von Energiesparprojekten und macht die Ergebnisse allen Unternehmensbereichen zugänglich.

„Die steigenden Energiekosten, beispielsweise für Elektrizität und Gas, haben heute erheblichen Einfluss auf den Preis eines Produktes”, erläutert Dr. Patrick Kennedy, CEO und Gründer von OSIsoft. „Daher verknüpfen immer mehr Kunden Echtzeit- und ereignisbezogene Daten aus unserer Lösung mit SAP-Geschäftsdaten, um ihren aktuellen Verbrauch und Möglichkeiten zur Energieeinsparung zu ermitteln. In vielen Fällen hat dies bereits zu einer beachtlichen und nachhaltigen Senkung der Betriebskosten geführt. Gerade kurzfristig steigern nur solche Projekte die Profitabilität, bei denen zusätzliche Detailinformationen zu Kosteneinsparungen führen“.

„Energie- und Emissions-Management-Funktionen helfen Unternehmen, ihren Energieverbrauch zu überwachen und zu senken sowie Projekte zur Energieeinsparung zu identifizieren. SAP Enterprise Energy Management reduziert also nicht nur die Betriebskosten, sondern hilft auch der Umwelt“, ergänzt Jürgen Schwab, Vorstandsvorsitzender und CEO der TechniData AG.

Gesetzliche Auflagen für den Umweltschutz

Anwendungen, die Unternehmen helfen, ihren Energieverbrauch zu reduzieren und behördliche Auflagen einzuhalten, gewinnen zunehmend an Bedeutung. Vor allem der steigende Energieverbrauch führt heute zu einer deutlichen Erhöhung des Kohlendioxidwertes. Das Kohlendioxid (CO2) wiederum macht den Großteil der Treibhausgase aus. Damit impliziert ein geringerer Energieverbrauch auch weniger Treibhausgase, mit entsprechend positiven Auswirkungen für die Umwelt. Durch eine umfassende Überwachung des Energieverbrauchs haben Unternehmen die Möglichkeit, ihren CO2-Ausstoß zu reduzieren, Kosten einzusparen und die Umwelt zu schonen. Viele Länder haben bereits Gesetze erlassen, die eine Senkung der Emissionen regeln. So hat sich die Europäische Union zum Ziel gesetzt, dass die Summe der CO2-Emissionen im Jahr 2010 sechs Prozent unter dem Niveau von 1990 liegen soll.

Die neue SAP Enterprise Energy Management-Funktion nutzt die serviceorientierte Architektur für Geschäftsprozesse (Enterprise SOA) sowie SAP NetWeaver, um die Performance Management-Lösung von OSIsoft mit SAP Environmental Compliance zu verbinden. Sie ist weltweit als Erweiterung von SAP Environmental Compliance verfügbar.

„SAP, TechniData und OSIsoft haben die innovativen Ideen des IVN für die chemische Industrie gemeinsam in eine Anwendung umgesetzt, die sowohl den Kunden als auch der Umwelt nutzt: Sie ist auf die Anforderungen bei der Energieverwaltung ausgerichtet und senkt so die Betriebskosten bei den Kunden und betreibt gleichzeitig effektiven Umweltschutz”, sagt Franz Hero, Vice President des Geschäftsbereichs Chemicals bei SAP.“
 
Quelle: UD

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-08-23 08:23:02
Alter ohne Cache: 2017-08-23 08:23:02