Alter im Cache 2017-06-26 02:06:15
Alter ohne Cache: 2017-06-26 02:06:16

27.07.2005

Scania stellt umweltfreundlichen LKW vor

Ob Düsseldorf, München, Stuttgart oder Berlin: Das Thema Feinstaubbelastung wird seit Monaten in Deutschlands Städten heiß diskutiert. Viele Großstädte reagieren mit Teil- und Vollsperrungen für Lastwagen, zeitweise Durchfahrverboten bis hin zu Umleitungen. Scania, als Hersteller von schweren Lkw, antwortet auf diese Situation mit seinem Scania Ökoline.

Der Scania Ökoline ist mit 420 PS und EGR-Technologie ausgestattet und erfüllt schon jetzt die gesetzlich vorgeschriebenen Partikelemissionen gemäß der Schadstoffnorm Euro 4 und Euro 5, die nach heutigem Stand bis zum Jahr 2012 gelten sollen. Scania war der erste Hersteller, der schon auf der IAA im September 2004 diesen Lkw vorgestellt hat. Der Scania Ökoline mit Euro 4-Motor bietet
umweltbewussten Spediteuren freie Fahrt durch Deutschlands Städte und kommt dank seiner besonderen Technik auch ohne Additive aus. Der Fahrer braucht nur normalen Dieselkraftstoff tanken - sonst nichts!
 
Der Scania Ökoline soll ein Beitrag von Scania für mehr Umweltschutz im Straßenverkehr sein, denn er erreiche mit seinem modernen Motor 80 Prozent weniger Partikelemissionen und 30 Prozent weniger  NOx- Emissionen. Dem Spediteur bietet dieses Fahrzeug aber nicht nur freie Fahrt trotz Feinstaub-Diskussion und Straßensperrungen. Der Lkw mit seinem 420 PS Euro 4-Motor ist auch bekannt für seine Wirtschaftlichkeit und seinen sparsamen Kraftstoffverbrauch. Er kombiniert Ökonomie mit  Ökologie.
 
Und damit der Spediteur ein Maximum an Kraftstoffersparnis erzielen kann, schenkt Scania jedem Kunden, der sich für einen Scania Ökoline entscheidet, ein kostenloses Fahrtraining dazu. Bei diesem Training steht das wirtschaftliche Fahren im Vordergrund. Wer wirtschaftlich fährt, spart Kraftstoff, senkt die Emissionen und auch seine Kosten. Die Praxiserfahrungen der Scania Fahrtrainer belegen, dass das Potenzial der möglichen Kraftstoffersparnis oft bis zu zehn Prozent betragen kann. Seit Bestehen dieses Angebots bis heute hat Scania rund 6.000 Fahrer und Kunden im kraftstoffsparenden Fahren geschult.
 
Neben dem kostenlosen Fahrtraining bietet Scania dem Spediteur auch die Möglichkeit, den Scania Ökoline mit umweltfreundlichem Biodiesel zu fahren. Voraussetzung dafür ist ein Reparatur- und Wartungsvertrag für den Euro 4-Lkw - mehr nicht. Der Scania Ökoline ist derzeit Scanias modernster und emissionsärmster Lkw. Schon bei der Produktion seiner Fahrzeuge hat Scania globale Umweltziele im Visier. Jedes Jahr vergleicht das Unternehmen z. B. den Verbrauch von Material, Energie und Wasser pro hergestelltem Lkw. Und jedes Jahr lassen sich die nötigen Kilogramm an Material, Megawattstunden und Kubikmeter bei der Produktion von Scania-Nutzfahrzeugen drosseln, um nicht nur kosteneffizient, sondern auch umwelt- und ressourcenschonender zu arbeiten und zu produzieren.
 
Quelle: UD

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-06-26 02:06:15
Alter ohne Cache: 2017-06-26 02:06:16