Alter im Cache 2017-05-23 14:32:10
Alter ohne Cache: 2017-05-24 00:32:11

08.04.2005

Dicke Luft in Berlin? TNT Express setzt auf Erdgasfahrzeuge

Dicke Luft in Berlin: An 29 von 35 zulässigen Tagen wurden die Grenzwerte für Feinstaub in diesem Jahr bereits überschritten. Als Alternative zu Dieselfahrzeugen ohne Rußpartikelfilter setzt TNT Express in der Hauptstadt seit 1999 Fahrzeuge mit Erdgasantrieb ein. Inzwischen sind zwei Drittel der Berliner Flotte mit der umweltschonenden Technologie ausgestattet.

"Die aktuelle Feinstaub-Diskussion zeigt, dass wir mit unserer Erdgas-Offensive auf das richtige Pferd gesetzt haben", sagt Harald Kopp, Manager Local Truck in der TNT-Zentrale in Troisdorf. 1999 wurden die ersten Erdgasfahrzeuge in Berlin angeschafft. Mittlerweile ist die Zahl auf 21 angestiegen, die ausnahmslos innerhalb des S-Bahn-Rings unterwegs sind. Damit wird der durch Feinstaub besonders belastete Innenstadtbereich komplett abgedeckt. Bis Anfang Mai sollen sechs weitere Transporter mit dem fast emissionsfreien Kraftstoff durch Berlin fahren. Ende 2006 will TNT flächendeckend 35 Erdgasautos in der Hauptstadt einsetzen.

"Die Umstellung auf Erdgas ist ein wesentliches Element unserer Umweltpolitik", betont Harald Kopp. Gegenüber Dieselmotoren ist der Ausstoß von giftigem Kohlenmonoxid um 50 Prozent geringer. Krebserregende Schwefeldioxid- und Rußpartikel-Emissionen werden fast vollständig vermieden.

Nicht nur ökologisch, auch wirtschaftlich ist Erdgas eine Alternative, vor allem in Zeiten von Erdölpreisen auf Rekordniveau. Die Preise für ein Kilogramm Erdgas liegen mit 0,73 Euro 30 Prozent unter denen für einen Liter Diesel. Das macht beim Einsatz eines Transporters in der Innenstadt auf 100 Kilometern und einem Verbrauch von 11 bis 12 Litern Diesel bzw. 9,5 bis 10,5 Kilogramm Erdgas eine Ersparnis von rund 2,40 Euro aus. Auf Langstrecken lassen sich etwa 2,50 Euro einsparen. Wegen der geringeren Kraftstoffkosten amortisiert sich der im Vergleich zu Dieselfahrzeugen etwas höhere Anschaffungspreis nach zwei Jahren.

Mit 12 Erdgas-Tankstellen verfügt Berlin über das dichteste Netz in Deutschland. Jeden Monat werden in der Hauptstadt mehr als 300.000 Kubikmeter Erdgas verkauft. Bundesweit gibt es rund 550 öffentliche Erdgas-Tankstellen für 27.000 Erdgasfahrzeuge. Bis 2007 soll das Netz auf 1.000 Stationen ausgeweitet werden.

Die TNT Express GmbH zahlt ihren Frachtführern in Berlin bei der Anschaffung von Erdgasfahrzeugen 2.000 Euro pro Transporter. Der Berliner Gasversorger GASAG, der den Betrieb der Fahrzeuge und den Ausbau des Netzes seit Jahren unterstützt, steuert aus dem EU-Förderprogramm "TELLUS" weitere 2.000 Euro bei. Außerdem nimmt TNT als eines von vier Unternehmen am Förderprogramm "Für die letzte Meile auf der sicheren Seite" des Bundesumweltministeriums teil. Es bezuschusst den Kauf eines Erdgasfahrzeugs mit 10 Prozent des Nettoeinkaufspreises, maximal 4.000 Euro.

Bereits seit einigen Jahren bekennt sich TNT Express zum Nachhaltigkeitsprinzip. Darin nimmt auch das Thema Umweltschutz einen hohen Stellenwert ein. Als erster der vier großen Kurier-, Express- und Paketdienstleister in Deutschland hat die TNT Express GmbH im März 2004 die integrierte Zertifizierung für das Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2000 und für das Umweltmanagement nach DIN EN ISO 14001:2004 für sämtliche Standorte und Unternehmensbereiche erhalten. Die Auszeichnung vergibt das Lloyd′s Register Quality Assurance.
 
Quelle: UD

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-05-23 14:32:10
Alter ohne Cache: 2017-05-24 00:32:11