Alter im Cache 2017-11-22 14:10:18
Alter ohne Cache: 2017-11-22 14:10:18
Mittwoch, 22.November 2017
Carsharing auf ALDI SÜD Parkplätzen zoom

16.10.2017

Carsharing auf ALDI SÜD Parkplätzen

Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD verpachtet im Rhein-Main-Gebiet Flächen ihrer Standorte an das Carsharing-Unternehmen app2drive. An 43 ausgesuchten Filialen stehen registrierten Nutzern künftig über 100 reservierte Stellplätze als Verleih- und Rückgabestationen zur Verfügung. Mit dem Angebot weitet ALDI SÜD das Engagement für eine nachhaltige und ressourcenschonende Mobilität aus und bietet als erster Lebensmitteldiscounter seinen Kunden die Möglichkeit, Autofahrten flexibler und ökologisch nachhaltiger zu gestalten.

Die Parkplatzflächen der ALDI SÜD Filialen werden seit dem 2. Oktober schrittweise in das bestehende Standortnetz von app2drive integriert. An den meisten Standorten bietet app2drive jeweils zwei Fahrzeuge an, an manchen können es aber auch bis zu fünf Pkw sein. Die app2drive Flotte umfasst verschiedene Fahrzeugklassen – vom Kleinwagen bis hin zum Transporter. Die bereitgestellten Modelle entsprechen dem neuesten Stand der Technik und sind mit sparsamen, umweltschonenden Motoren ausgestattet. Damit die Fahrzeuge jederzeit genutzt werden können, wurden Standorte mit Parkplätzen ausgewählt, welche rund um die Uhr frei zugänglich sind. Die Buchung eines Fahrzeuges lässt sich online über die Website des Anbieters www.app2drive.com, per App oder persönlich über einen app2drive Service-Point in der Umgebung tätigen.

Anzeige

Mit dem Kooperationspartner app2drive setzt ALDI SÜD auf ein stationäres Carsharing-Modell mit festen Verleih- und Rückgabestationen. Das standortorientierte Carsharing ermöglicht auch sogenannte One-Way Fahrten von einem Stellplatz zu einem anderen. Es ist sowohl für den städtischen als auch für den ländlichen Bereich geeignet und harmoniert so bestens mit der Filial-Infrastruktur von ALDI SÜD.

Das Unternehmen app2drive verfügt bereits über ein bundesweites Standortnetz mit etwa 480 Fahrzeugen und 250 Standorten. Der Schwerpunkt liegt im Rhein-Main-Gebiet – Kooperationspartner sind unter anderem Städte und Gemeinden sowie Flugplätze. Die Verpachtung der ausgewählten ALDI SÜD Filialparkplätze ist zunächst für ein Jahr festgelegt. Verläuft die Testphase für beide Partner zufriedenstellend, kann das Modell mittel- bis langfristig auch auf ALDI SÜD Standorte in anderen Städten und Regionen Deutschlands ausgeweitet werden.

Seit 2015 hat ALDI SÜD rund 50 Schnellladestationen für Elektrofahrräder und Elektroautos auf den Kundenparkplätzen ausgewählter ALDI SÜD Filialen in den Ballungsgebieten Düsseldorf, Frankfurt am Main, Mülheim an der Ruhr, München, Stuttgart und Köln errichtet. Denn Klimaschutz spielt als wesentlicher Bestandteil der Corporate Responsibility Grundsätze (CR-Grundsätze) eine zentrale Rolle bei den Nachhaltigkeitsaktivitäten von ALDI SÜD. Auf Basis dieser Grundsätze handelt die Unternehmensgruppe auch seit Beginn des Jahres 2017 klimaneutral.

 
Quelle: UD/cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-11-22 14:10:18
Alter ohne Cache: 2017-11-22 14:10:18