Alter im Cache 2017-09-26 11:19:17
Alter ohne Cache: 2017-09-26 11:19:17
Dienstag, 26.September 2017

09.05.2016

UmweltDialog-Magazin

Dieses Mal mit dem Schwerpunktthema "CSR-Berichtspflicht":

UD Ausgabe 5 - 2016

Ausgabe No. 5 Mai 2016

CSR-Reporting

Berichtspflicht. Das klingt für sich genommen schon nach Mühsal. Wenn man das dann noch mit den Buchstaben „EU“ koppelt – also EU-Berichtspflicht – dann ist für die meisten Leser eine bürokratische Chimäre geboren. Aber es bietet auch viele Chancen: Wo will ich hin? Wie messe ich meine Bewegung, idealerweise als Fortschritt? Worauf muss ich auf diesem Weg im Positiven wie im Negativen achten? All das sind Fragen, die sich jede Firma stellen muss.

 
 
 

Themen dieser Ausgabe sind u.a.

 
 
Einführung

Von der administrativen Pflicht zum strategischen Instrument

Wem CSR-Reporting nur als Rechtfertigung gegenüber Stakeholdern dient, verpasst die Chance, durch eine Nachhaltigkeitsstrategie dauerhaft die Unternehmensprozesse zu verbessern.

 
 
 
 
Bassen Interview

Bericht ist Pflicht

Die europäische CSR-Berichtspflicht kommt! Was die Unternehmen erwartet, erklärt Wirtschaftsprofessor Alexander Bassen im Interview.

 
 
 
 
Braun

Transparenz: Tyrannei oder Transformationstreiber?

Ob verpflichtend oder freiwillig: Transparenz führt zu wichtigen Veränderungsprozessen, die die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen erhalten.

 
 
 
 
STEUERUNG

Zwischen Reporting und Steuerung

Um CSR richtig zu steuern, darf man Nachhaltigkeit nicht isoliert betrachten, sondern muss es übergreifend in alle Prozesse integrieren.

 
 
 
 
Kriterien

Woran wir den Erfolg eines Unternehmens messen

Berichten alleine genügt nicht: Welche Reporting-Kriterien die Wirtschaft wirklich nachhaltig transformieren.

 
 
 
 
Rating

Nutzen und Grenzen von Nachhaltigkeitsratings und -berichten

Der VW-Abgasskandal zeigt, wie schwierig es ist, die Nachhaltigkeitsperformance zu bewerten. Ein Grund dafür ist die ungleich verteilte Informationslage.

 
 
 
 
Software

Eine maßgeschneiderte Software erleichtert das CSR-Reporting

CSR-Reporting kostet Zeit, viel Geld und personelle Ressourcen? Nicht unbedingt, wie die Softwarelösung CSRmanager zeigt.

 
 
 
 
HVB

Wer seiner Zeit voraus ist, macht sie zu Geld

Die HVB gilt in Sachen Transparenz als Vorbild in der Finanzwelt. Stefan Löbbert, Leiter der Corporate Sustainability-Abteilung, erklärt, wie wichtig eine gezielte Stakeholder-Ansprache ist.

 
 
 
 
Norma

Mit der richtigen Nachhaltigkeitsstrategie die eigene Zukunft sichern

Die NORMA Group ist ein gutes Beispiel dafür, wie Unternehmen ihre Nachhaltigkeitsmaßnahmen konsequent auf das Kerngeschäft ausrichten können.

 
 
 
 
Südwind

„Der Schutz von Menschenrechten muss den gleichen Stellenwert besitzen wie der Schutz der Konsumenten“

Soziale Standards können Unternehmen entlang der gesamten Lieferkette kaum einhalten? Unsinn, sagt Friedel Hütz-Adams von Südwind-Institut. Beim Thema Qualität funktioniere es ja schließlich auch.

 
 
 
 
UNGP

Wegweiser zum Umgang mit menschenrechtlichen Fragen im Unternehmen

Das „UN Guiding Principles Reporting Framework“ ist die erste umfassende Orientierungshilfe für Unternehmen, die regelkonform handeln wollen.

 
 
 
 
Miele

Miele: Nachhaltiges Personalmanagement als Erfolgsfaktor

Bereits 2004 hat Miele den international anerkannten Sozialstandard SA8000 in sein Managementsystem integriert.

 
 
 
 
Anzeige

Möchten Sie das UmweltDialog-Magazin als Printausgabe bestellen? Dann besuchen Sie unseren Shop!

 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-09-26 11:19:17
Alter ohne Cache: 2017-09-26 11:19:17