16.11.2018

21.09.2011

Klimawandel

Interaktive Webseite soll Kommunen bei Anpassung an den Klimawandel helfen

Die Zunahme von Hitzewellen, Überschwemmungen und Stürmen sind Folgen des Klimawandels, mit denen auch Kommunen in Deutschland zu kämpfen haben. Mit dem Wiki-KlimaScout, einer interaktiven Webseite, auf der Städte und Gemeinden Inhalte abrufen sowie selbst einstellen können, will das Klima-Bündnis Kommunen bei der Anpassung an den Klimawandel unterstützen. Der KlimaScout wird zur praktischen Umsetzung des „Aktionsplans Anpassung“ beitragen, den die Bundesregierung im August beschlossen hat.

Foto: brainseller/flickr.com
Foto: brainseller/flickr.com
Durch den Klimawandel ergeben sich neue Herausforderungen für Städte und Gemeinden. Neben der Vermeidung des Klimawandels rückt die Anpassung daran in den Fokus der Entwicklung. Denn wie der Leiter des Bereichs Klimaanalyse des Deutschen Wetterdienstes bekannt gab, zeigen die ersten sechs Monate 2011, dass der Erwärmungstrend in Deutschland wie auch weltweit ungebrochen ist. Für Kommunen bedeutet das häufigere Hochwassergefahren, steigenden Wasserbedarf im Sommer und neue Ansprüche an die bauliche Infrastruktur wie die Klimatisierung oder Passivbauweise von Kindergärten und Schulen.

Bisher haben nur wenige Städte Konzepte zur Anpassung an den Klimawandel erarbeitet. Und gerade kleinen und mittleren Kommunen fehlt oft Personal, Know-how und finanzielle Mittel, um entsprechende Strategien zu erstellen. Dabei geht es unter anderem um Fragen "Wie wird sich der Klimawandel tatsächlich auf eine Stadt oder Gemeinde auswirken?", "Welche Bereiche der Kommune sind davon betroffen?" oder "Welche Möglichkeiten zur Anpassung bietet die Stadtentwicklung?".

Ziel des Wikis KlimaScout ist, Städten und Gemeinden eine Arbeitshilfe zu geben, mit der sie Anpassungsstrategien entwickeln sowie lokale Aktivitäten initiieren und durchführen können. Dabei setzt der KlimaScout auf die Zusammenarbeit mit Experten: Wie bei der Internetplattform Wikipedia können freiwillige und ehrenamtliche Autoren hier ihre Erfahrungen weitergeben. Eine wichtige Rolle spielen insbesondere Fachleute aus den über 400 Klima-Bündnis-Kommunen in Deutschland, die zur Beteiligung aufgerufen sind.

Neben einer Plattform für Kommunen bietet der KlimaScout eine Seite für Bürger und Bürgerinnen. Hier haben praktische Ratschläge zum Schutz von Personen und Infrastruktur ihren Platz. Besonders berücksichtigt werden die Folgen von Stürmen, Überflutungen und Hitze. "Mit unserer Arbeit unterstützen wir die Umsetzung der deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel, ohne dabei Klimaschutzmaßnahmen zu vernachlässigen", sagt Thomas Brose, Geschäftsführer des Klima-Bündnis.

Die Website wird ab Mitte 2012 online verfügbar sein.
Quelle: UD / pm
 

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche