Alter im Cache 2018-02-23 00:16:08
Alter ohne Cache: 2018-02-23 01:43:33
  • Sea Shepherd Global startet Operation Bloody Fjords

    Sea Shepherd Global startet Operation Bloody Fjords

    Aufgrund des Erfolges der Kampagne zur Verteidigung der Grindwale im Jahr 2015 kündigt Sea Shepherd Global „Operation Bloody Fjords“ an: eine neue Kampagne gegen das blutige Abschlachten von Grindwalen auf den Färöern.weiter >

  • Mit Biodiversität gegen Armut, Dürre und Fluchtursachen

    Mit Biodiversität gegen Armut, Dürre und Fluchtursachen

    Anlässlich des Welttages für die Bekämpfung von Wüstenbildung und Dürre hat die Aid by Trade Foundation (AbTF) mit Mitteln der Otto Group zwei lokale Nichtregierungsorganisation - REDERC-ONG und OeBenin - beim Aufbau eines Ökozentrums im westafrikanischen Benin unterstützt. Mit dem Ökozentrum mit angeschlossener Bibliothek und Lernzentrum sollen die Lebensbedingungen der ländlichen Bevölkerung in der Region Tanguiéta verbessert, die fortschreitenden Folgen des Klimawandels aufgehalten, der Lebensraum der Menschen auch für zukünftige Generationen erhalten und Fluchtursachen bekämpft werden.weiter >

  • Mehr Wildkatzen als gedacht

    Mehr Wildkatzen als gedacht

    Senckenberg-Wissenschaftler zeigen in einer groß angelegten Studie, dass Wildkatzen in Deutschland weiter verbreitet sind als bisher vermutet. Das Forscherteam wertete über 6.000 DNA-Proben der scheuen Wildtiere aus und zeigt in einer kürzlich im Fachjournal „Conservation Genetics“ erschienenen Studie, dass die Katzen in weiten Teilen der waldreichen Mittelgebirgsregion Deutschlands nahezu flächendeckend vorkommen. Die Ergebnisse helfen bei der Planung weiterer Schutzmaßnahmen für die scheuen Wildkatzen.weiter >

  • Beeograph: ein intelligenter und nachhaltiger Bienenstock

    Beeograph: ein intelligenter und nachhaltiger Bienenstock

    Beeograph ist ein intelligenter Bienenstock, der das Verhalten von Bienen erforscht. Er analysiert umweltbezogene Daten wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Licht, Lärm, Schwarmaktivität und hilft den honigherstellenden Insekten, in einem gesunden Gleichgewicht mit der Natur zu leben. Dabei hat Beeograph das Potenzial, dringend benötigte Erkenntnisse über die Gründe des weltweiten Massensterbens der Bienen zu liefern.weiter >

  • Abbau von Manganknollen bedroht Artenvielfalt in der Tiefsee

    Abbau von Manganknollen bedroht Artenvielfalt in der Tiefsee

    Senckenberg-Wissenschaftler haben mit einem internationalen Team die möglichen Auswirkungen des Manganknollen-Abbaus auf die Artenvielfalt erforscht. Während ihrer Expedition mit dem Forschungsschiff SONNE konnten die Meeresforscher anhand von Videoaufnahmen zeigen, dass die Individuenzahl in Gebieten mit Manganknollen um ein Zweifaches höher ist als in Tiefseebereichen ohne die erzhaltigen Konkretionen. Die Auswirkungen eines Abbaus sind zudem noch knapp 40 Jahre später deutlich sichtbar. Die Studie wurde jetzt im Nature-Journal „Scientific Reports" veröffentlicht.weiter >

  • UN-Bericht zur Lage der Weltmeere

    UN-Bericht zur Lage der Weltmeere

    Das World Ocean Assessment kennt kaum jemand. Dabei steckt in diesem globalen Rundumschlag über die Zustände und Belastungen der Meere enorm viel Arbeit. Auf über 1.700 Seiten haben Wissenschaftler weltweit im Auftrag der Vereinten Nationen ehrenamtlich den aktuellen Wissensstand zusammengetragen. Der Bericht soll helfen, die Nachhaltigen Entwicklungsziele bis 2030 umzusetzen. Zudem soll er die Grundlage für Teile des globalen Assessments des Weltbiodiversitätsrats IPBES sein. Doch um tatsächliche politische Prioritäten im globalen Meeresschutz setzen zu können, bleibt der Bericht zu stark an der Oberfläche, kritisieren Experten.weiter >

  • MSC-Fortschrittsbericht zeigt Verbesserungen für Ozeane

    Am internationalen Tag der Meere hat der MSC seinen vierten globalen Fortschrittsbericht veröffentlicht. Der Fortschrittsbericht zeigt, zu welchen konkreten und messbaren Veränderungen das MSC-Siegel in den vergangenen fünf Jahren über und unter Wasser geführt hat. weiter >

  • Nachhaltige Verbesserungen für unsere Ozeane

    Nachhaltige Verbesserungen für unsere Ozeane

    Ein umfassender Bericht des MSC anlässlich des internationalen Tages der Meere zeigt, dass sich der Anteil nachhaltiger Fischerei am Gesamt-Fischfang in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt hat, und dass dies zu zahlreichen messbaren positiven Veränderungen in unseren Meeren geführt hat.weiter >

  • NABU-Kampagne "SOS fürs Meer" gestartet

    Der NABU hat die Bundesregierung aufgefordert, die Meere vor der Haustür besser zu schützen. In den Schutzgebieten in Nord- und Ostsee stehen Wirtschaftsinteressen nach wie vor im Vordergrund. Zum Tag des Meeres am 8. Juni startet die Kampagne "SOS fürs Meer". Darin appelliert der NABU eindringlich an die Bundesminister für Wirtschaft, Verkehr und Landwirtschaft, mit den Naturschutzgebietsverordnungen für die Gebiete in der AWZ die Weichen für einen wirksamen Meeresschutz zu stellen. Ziel ist es, die Minister daran zu erinnern, was auf dem Spiel steht. weiter >

  • Neue Wildbienenart im Rheinland entdeckt

    Neue Wildbienenart im Rheinland entdeckt

    Ob sie als Gast nur kurze Zeit bleibt oder in Nordrhein-Westfalen eine weitere Heimat gefunden hat, ist noch ungewiss. Fest steht allerdings, dass die Zweizellige Sandbiene (Andrena lagopus) kürzlich im Rahmen des Projektes "Summendes Rheinland – Landwirte für Ackervielfalt" der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft erstmals in Nordrhein-Westfalen nachgewiesen wurde.weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Aktuelles UmweltDialog-Magazin

Twitter
Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender
CSR Eventkalender
Anzeige
Meist gelesen
Aktuellste
  • „Wir haben unsere CO2-Emissionen deutlich verringert“
    Klima

    19.01.2018  Lenzen, Elmer „Wir haben unsere CO2-Emissionen deutlich verringert“

    Klimaschutz im Unternehmen ist nur so gut wie dessen Management. Deshalb ist eine gute Klimastrategie so wichtig. Das gilt vor allem für Energieunternehmen. Die erleben seit der Energiewende eine Neuorientierung beim Thema CO2. Wir sprachen darüber mit Andreas Rörig, Senior Vice President Sustainability & HSE bei E.ON. – Von Elmer Lenzen – weiter >

  • Mit Bildung Offenheit gegenüber Neuem fördern
    Soziales

    09.02.2018  Matthews, Andrea Mit Bildung Offenheit gegenüber Neuem fördern

    Bildung ist ein Schlüssel für die geistige und berufliche Entwicklung eines jeden Menschen und damit für die Entstehung zukunftsfähiger Lösungen. Dabei spielen heutzutage vor allem die Naturwissenschaften eine wichtige Rolle. Das weiß man auch beim Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck: In Zeiten des Fachkräftemangels können sich Unternehmen daher nicht früh genug um Nachwuchs bemühen. Die Darmstädter fördern viele Bildungsprojekte an allen Standorten weltweit, um das Interesse von Schülern und Studierenden für Naturwissenschaften zu wecken. – Von Andrea Matthews – weiter >

  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • Palmöl: WWF fordert gesetzliche Vorgaben
    Branchen

    Palmöl: WWF fordert gesetzliche Vorgaben

    46 Prozent der deutschen Händler und Produzenten verweigern die Auskunft über ihren Umgang mit Palmöl. Nur ein Teil macht Fortschritte beim Einsatz von zertifiziertem Palmöl. Das ist die durchwachsene Bilanz des neuen WWF-Palmöl-Checks, bei dem auch die Futtermittelbranche zum wiederholten Mal schlecht abschneidet. Der Anteil der Totalverweigerer bleibt damit seit Veröffentlichung des ersten Palmöl-Checks im Jahr 2009 unverändert hoch. Um sie zu bewegen, fordert der WWF von der nächsten Bundesregierung, alle Palmölimporte an die Einhaltung von ökologischen und sozialen Kriterien zu knüpfen.

CSR Eventkalender
Alter im Cache 2018-02-23 00:16:10
Alter ohne Cache: 2018-02-23 01:43:33