Alter im Cache 2017-11-22 14:06:54
Alter ohne Cache: 2017-11-22 14:06:54
Mittwoch, 22.November 2017
Rainforest Alliance beim Klimagipfel in Bonn

07.11.2017

Rainforest Alliance beim Klimagipfel in Bonn

Die Umweltschutzorganisation Rainforest Alliance nimmt seit dem 6. November 2017 mit einer eigenen Delegation an den COP23-Tagungen zum internationalen, multilateralen Klimaschutzabkommen der Vereinten Nationen (UNFCCC) in Bonn teil. Angeführt von Martin Noponen, Klima Direktor der Rainforest Alliance, wird die Delegation verschiedene Verhandlungsrunden, öffentliche Konsultationen und Events als NGO kritisch begleiten.

Ziel der Klimakonferenz ist es unter anderem, konkrete Maßnahmen zur Anwendung des Pariser Klimaabkommens zu erarbeiten. Zum Klimagipfel werden Besucher aus der ganzen Welt sowie internationale Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und NGOs anreisen. Insgesamt werden bis zu 25.000 Fachleute in Bonn erwartet.

Zehn internationale NGOs nutzen die Anwesenheit vieler anerkannter Experten um im Rahmen einer Sitzung währen der Tagungen ihren Entwurf des „Rahmenwerks Rechenschaftspflichten“ (Accountability Framework) vorzustellen. Das Kerndokument der Initiative „Rahmenwerk Rechenschaftspflichten“ richtet sich an Unternehmen und soll sie bei der Umsetzung ihrer Ziele in den Bereichen Klima und Nachhaltigkeit unterstützen und Orientierung liefern. Die Sitzung ist Teil des offenen öffentlichen Konsultationsprozesses, der noch bis zum 11. Dezember 2017 läuft.

Das Rahmenwerk bündelt anerkannte Definitionen, Normen und bewährte Verfahren zur Umsetzung von Maßnahmen, die bei multilateralen Zusagen auf höchster Ebene in der Regel fehlen. Mit diesen „Werkzeugen“ können Fortschritte im ethischen Handeln besser erfasst und nachgewiesen werden. Das fördert die unabhängige Überprüfbarkeit und letztlich auch die Transparenz. Die Initiative „Rahmenwerk Rechenschaftspflichten“ ist von diesen zehn NGOs ins Leben gerufen worden: Rainforest Alliance, Forest Peoples Programme, Greenpeace, Imaflora, National Wildlife Federation, Proforest, Rights and Resources Initiative, The Nature Conservancy, WWF, und World Resources Institute.

Anzeige

Weitere Informationen zum Konsultationsprozess und der Entwurf des Kerndokuments sind hier einsehbar. Informationen über das “Rahmenwerk Rechenschaftspflichten” gibt es hier.

Erfahren Sie mehr zur COP23 in unserem Dossier.

 
Quelle: UD/pm

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-11-22 14:06:54
Alter ohne Cache: 2017-11-22 14:06:54