21.07.2018

15.09.2016

Initiativen

ING-DiBa unterstützt FinTech Hub in Frankfurt

Die ING-DiBa macht sich für Frankfurt als FinTech-Standort stark. Die Bank ist einer der Hauptsponsoren des neuen FinTech Hubs in Frankfurt. Das Technologiezentrum wird im Hochhaus „Pollux“ entstehen. Die entsprechenden Räumlichkeiten werden von der FinTech Community Frankfurt GmbH angemietet. Deren Gesellschafter sind die Stadt Frankfurt, die Johann Wolfgang Goethe-Universität und die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen.

ING-DiBa unterstützt FinTech Hub in Frankfurt

Ziel der Initiative ist der Aufbau und die Pflege eines Netzwerkes der Start-ups sowie der Tech-Unternehmen in Frankfurt und der Rhein-Main-Region. Auf diese Weise soll eine Plattform geschaffen werden, mit dessen Hilfe die Entwicklung und die Präsentation von Start-ups und insbesondere FinTech-Innovationen erleichtert werden kann.

"Mit unserem Engagement tragen wir zum einen zur Entwicklung einer FinTech-Szene am Finanzplatz Frankfurt bei und zum anderen möchten wir innovative Geschäftsideen von jungen Unternehmen fördern", so Željko Kaurin, Vorstandsmitglied der ING-DiBa. Die Bank arbeitet bereits mit mehreren FinTechs zusammen. Beispielsweise kooperiert das Institut mit easyfolio.

Nachbarschaft zum FinTech Hub: Anmietung von zusätzlichen Projektflächen

Neben dem Technologiezentrum des FinTech Hubs werden ab November auch Mitarbeiter der ING-DiBa im "Pollux" angesiedelt sein. Die Bank hat über zwei Stockwerke verteilt insgesamt 1.400 Quadratmeter zusätzliche Projektfläche im Hochhaus angemietet.

Die Mitarbeiter werden dort bereichsübergreifend an neuen, digitalen Prozessen und Kundenservices der Bank arbeiten.

Anzeige
Quelle: UD/cp
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche