19.10.2018

09.08.2018

Auszeichnungen

Wer sind die Top Influencer der Nachhaltigkeit?

Wer sind weltweit die wichtigsten Blogger, Medien und Marken beim Thema Nachhaltigkeit? Antworten liefert eine aktuelle Untersuchung von onalytica. Mehr als 3,8 Millionen Social-Media-Posts wurden in der Studie analysiert. UmweltDialog kam dabei als nur eines von zwei deutschsprachigen Medien unter die Top 100.

Wer sind die Top Influencer der Nachhaltigkeit? zoom

In insgesamt elf Kategorien hat die Beratungsgesellschaft onalytica die wichtigsten Influencer aus der ganzen Welt im Bereich der Nachhaltigkeit identifiziert und aufgelistet. Grundlage der Studie 2018 „Sustainability Top Influencer, Brands and Publications“ sind Twitter-Posts von Juni 2017 bis Juni 2018. Diese Nachrichten wurden auf ihren sozialen Einfluss und ihre Reichweite hin untersucht. Bewertungskriterium war, wie viel Resonanz die einzelnen Influencer bekamen. Auch die jeweilige Anzahl der Posts und die Menge der Follower wurden in die Analyse mit einbezogen.

Anzeige

Unter den besten hundert Marken finden sich ganz oben auf der Liste Organisationen wie die United Nations, die World Bank und die WHO. Aber auch Unternehmen wie Microsoft, McDonald’s und Walmart werden dort als Top Influencer zum Thema Nachhaltigkeit genannt. UmweltDialog zählt ebenfalls zu den stärksten Influencern international und wird in der Kategorie „Publications“ aufgeführt. Auf Platz eins dieser Kategorie steht der Twitter-Account „SDG2030“. Darauf folgen unter anderem die New York Times, Forbes und National Geographic. UmweltDialog rangiert auf Platz 73, knapp hinter der WELT und der BBC, aber noch vor der Nachrichtenagentur Reuters und der Deutschen Welle.

Campaigners, Prominente und Politiker

In der Kategorie „Campaigners“ steht der ehemalige US-Vizepräsident und Umweltschützer Al Gore auf Platz eins, gefolgt von Olumide Idowu, Mitbegründer von „Climate Wednesday“, einer Klima Initiative in Nigeria. Mit über 18 Millionen Twitter-Followern führt US-Schauspieler Leonardo DiCaprio die Liste der „Celebrities in Sustainability“ an. Schon seit den frühen Anfängen seiner Karriere ist er in dem Bereich aktiv. 1998 rief der Schauspieler die „Leonardo DiCaprio Foundation (LDF)“ ins Leben, die unter anderem gegen den Klimawandel kämpft und das Bewusstsein für den Umweltschutz stärken will. Auch der britische Unternehmer Richard Branson und US-Schauspieler Mark Ruffalo zählen laut der Untersuchung von onalytica zu den einflussreichsten Prominenten im Bereich der Nachhaltigkeit.

Der erste Platz in der Kategorie „Industry Experts“ geht an Microsoft-Gründer Bill Gates. Platz zwei und drei belegen Adam Rogers, strategischer Kommunikationsberater für das United Nations Development Program, und Jeffrey D. Sachs, US-amerikanischer Ökonom und Direktor des Center for Sustainable Development an der Columbia University. Als Top Influencer aus der Politik hat onalytica unter anderem die nigerianische Politikerin und amtierende stellvertretende Generalsekretärin der UN, Amina J. Mohammed, sowie Narendra Modi, Premierminister von Indien, identifiziert.

„With even a quick review of these sustainability lists, what I continue to see is incredible opportunity for more leaders to build their own social capital. This is how they can ramp up their influence and be prepared to activate it at critical moments”, kommentiert Andrea Learned, Climate Actions Communications Strategist, die Untersuchung von onalytica.

Die komplette Liste der Top Influencer im Bereich der Nachhaltigkeit finden Sie hier.

Quelle: UmweltDialog
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche