Alter im Cache 2017-11-19 07:58:09
Alter ohne Cache: 2017-11-19 09:50:52
  • Wettbewerbsvorteil durch Integrated Reporting?

    Wettbewerbsvorteil durch Integrated Reporting?

    Petra Justenhoven und Nicolette Behncke, beide PwC Deutschland, erklären im Interview, warum Unternehmen durch die integrierte Berichterstattung einen tiefen Einblick in ihre Arbeit ermöglichen sollten.weiter >

  • Auszeichnung für Berichterstattung von Evonik

    Auszeichnung für Berichterstattung von Evonik

    Das Spezialchemieunternehmen Evonik Industries AG hat für seine Berichterstattung den „Building Public Trust Award“ der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) in der Kategorie MDax „Durchstarter" erhalten. Mit diesem Preis zeichnet PwC Unternehmen aus, die sowohl in der klassischen Finanz- als auch in der Nachhaltigkeitsberichterstattung nichtfinanzielle Werttreiber glaubwürdig abbilden.weiter >

  • Öko-Versandhändler memo AG legt neuen Nachhaltigkeitsbericht vor

    Öko-Versandhändler memo AG legt neuen Nachhaltigkeitsbericht vor

    Ab dem ersten Geschäftsjahr schwarze Zahlen schreiben – das schaffen wohl die wenigsten Unternehmen. Dem fränkischen Versandhändler memo AG ist das gelungen, mit einer Geschäftstrategie, die seit 26 Jahren auf Nachhaltigkeit baut: im Sortiment, im Umgang mit den Beschäftigten und beim Versand der Waren. Um die künftig noch umweltfreundlicher zum Kunden zu transportieren, loten die Franken derzeit Möglichkeiten der „grünen“ Logistik aus. Profitieren soll davon nicht nur die Umwelt. – Von Thomas Wischniewski – weiter >

  • Nachhaltigkeit: Papiergroßhändler Antalis legt Fahrplan vor

    Nachhaltigkeit: Papiergroßhändler Antalis legt Fahrplan vor

    An den internationalen Wertpapierbörsen spielt Nachhaltigkeit mittlerweile eine Rolle. Das weiß auch die Antalis Gruppe, ein europaweit führender Großhändler für Papier und Verpackungen. Mitte Juni von ihrer Mutter Sequana als Antalis International an der Pariser Börse aufs Parkett gebracht, will man Anleger nicht nur mit Renditechancen locken, sondern auch mit klaren Nachhaltigkeitszielen bis 2020. – Von Thomas Wischniewski – weiter >

  • Nachhaltige Immobilien-Finanzierung: MünchenerHyp will an die Spitze

    Nachhaltige Immobilien-Finanzierung: MünchenerHyp will an die Spitze

    Die anhaltende Niedrigzinsphase schränkt die Kapitalanlage immer mehr ein. Immobilien zählen zu den wenigen interessanten Anlagemöglichkeiten, die noch bleiben. Das macht sie derzeit so begehrt. Von dieser Nachfrage profitieren auch die Immobilienfinanzierer. Doch auch in dieser Situation gilt: Das Angebot und die Konditionen müssen stimmen – und zwar umso mehr, wenn man’s nachhaltig macht. Bestes Beispiel: die MünchenerHyp. Der genossenschaftliche Immobilienfinanzierer ist nicht nur wirtschaftlich erfolgreich, auch in wichtigen Nachhaltigkeitsratings konnte die Bank zuletzt deutlich zulegen. Bei der nachhaltigen Finanzierung von Immobilien wollen sich die Bayern jetzt sogar zügig an die Spitze setzen. – Von Thomas Wischniewski – weiter >

  • Neuer Nachhaltigkeitsbericht der memo AG

    Neuer Nachhaltigkeitsbericht der memo AG

    Der neue und mittlerweile achte Nachhaltigkeitsbericht der memo AG ist erschienen. Der Bericht gehört zu den wichtigsten Kommunikationsinstrumenten des Unternehmens: Eine offene, transparente und authentische Berichterstattung über seine nachhaltigen Leistungen, Maßnahmen und Ziele in allen Unternehmensbereichen ist für das Unternehmen ein fester Bestandteil seines ganzheitlich nachhaltigen Handelns. Alle wesentlichen Geschäftsprozesse, Mitarbeiterinteressen oder das Ressourcenmanagement werden im memo Nachhaltigkeitsbericht ebenso umfassend dargestellt wie Probleme und eventuelle Rückschläge der letzten beiden Jahre.weiter >

  • Antalis setzt weiter auf Nachhaltigkeit

    Antalis setzt weiter auf Nachhaltigkeit

    Antalis, die europaweit führende Großhandelsgruppe für Kommunikationsmedien in den Bereichen Print und Packaging, veröffentlicht ihren CSR-Report mit einer Roadmap für den Zeitraum von 2016 bis 2020. Sowohl bei Produkten als auch Tätigkeiten wird nach Transparenz und Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Interessengruppen gestrebt.weiter >

  • Energiedienstleister ista erwirtschaftet hohe Effizienzgewinne

    Energiedienstleister ista erwirtschaftet hohe Effizienzgewinne

    Mit Energieeffizienz lässt sich gutes Geld verdienen – und Arbeit schaffen. Das zeigt der internationale Energie- und Immobiliendienstleister ista, der sich auf Lösungen für Energieeffizienz in Gebäuden spezialisiert hat. Der Konzern mit Hauptsitz im nordrhein-westfälischen Essen konnte damit vergangenes Jahr 850 Millionen Euro umsetzen. Jetzt wollen die Westfalen ihren Mitarbeiterstamm deutlich aufstocken. – Von Thomas Wischniewski – weiter >

  • Fake-News und Gerüchte: McDonald’s geht in die Gegenoffensive

    Fake-News und Gerüchte: McDonald’s geht in die Gegenoffensive

    „Es gibt kaum ein anderes Unternehmen, über das es so viele Gerüchte und Mythen gibt wie unseres.“ Das sagt der Vorstandsvorsitzende von McDonald’s Deutschland, Holger Beeck. Mal sollen die Pommes oder das Fleisch von mieser Qualität sein. Mal wird der Fast-Food-Kette ihr Öko-Engagement nicht abgekauft. In seinem neuen Nachhaltigkeitsbericht greift das Unternehmen diese und andere Anwürfe auf – und setzt ihnen die Wahrheit entgegen. – Von Thomas Wischniewski – weiter >

  • MAN bringt alternative Antriebe bei Nutzfahrzeugen zur Serie

    MAN bringt alternative Antriebe bei Nutzfahrzeugen zur Serie

    Die deutsche Autoindustrie steckt tief in der Dieselkrise. Die Tage der Selbstzünder scheinen gezählt – und das nicht nur auf dem Pkw-Markt. Auch bei LKW und Bussen wird mit Hochdruck an alternativen Antrieben geforscht. Die Münchener MAN Gruppe, einer der größten Nutzfahrzeughersteller Europas, setzt verstärkt auf Elektromobilität. Laut MAN-Vorstandsvorsitzendem Joachim Drees aus gutem Grund. – Von Thomas Wischniewski – weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Aktuelles UmweltDialog Magazin

Special COP23 Bonn
Twitter

Newsletter

Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender
CSR Eventkalender
Anzeige
Meist gelesen
Aktuellste
  • E.ON und Tank & Rast: Elektrisches Fahren von Flensburg bis München

    01.11.2017  E.ON und Tank & Rast: Elektrisches Fahren von Flensburg bis München

    Die Nutzung von Elektroautos in Deutschland wird schneller und attraktiver. Denn E.ON und Tank & Rast kooperieren beim schnellen Laden von Elektroautos an über 90 Autobahn-Raststätten in ganz Deutschland. E.ON plant an diesen Tank & Rast Standorten zukünftig einen weiteren Ausbau der dort bereits bestehenden Infrastruktur und wird dafür die nächste Generation von Ladesäulen einsetzen. Diese werden mit 150 Kilowatt (kW) eine dreimal höhere Ladeleistung als bisher haben und dadurch in der Lage sein, ein Elektroauto in rund 20 Minuten nachzuladen.weiter >

  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • 16.08.2017  Webinarreihe „Nachhaltigkeit richtig managen“ - Praxisnahe Tipps und Handreichungen

    Immer mehr Unternehmen erstellen Nachhaltigkeitsberichte und schaffen dafür im Betrieb passende Managementstrukturen. Treiber für diese Entwicklung sind steigende Erwartungen auf Seiten der Verbraucher, von Investoren, Lieferantenanforderungen sowie neue gesetzliche Auflagen. Gerade für Unternehmen, die sich erst neuerdings mit den Nachhaltigkeits-Themen beschäftigen stellen sich viele Fragen. Die nachfolgenden Webinare geben hier ganz konkrete und Praxis-nahe Tipps und Empfehlungen. weiter >

CSR Eventkalender
Alter im Cache 2017-11-19 07:58:11
Alter ohne Cache: 2017-11-19 09:50:52