Alter im Cache 2016-05-28 07:57:12
Alter ohne Cache: 2016-05-28 07:57:12
Nachhaltigkeit im Fokus aller Bauprojekte von Audi zoom
Das Kundengebäude von Audi Neuburg erhält das DGNB-Zertifikat in Gold der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB).

24.04.2015

Nachhaltigkeit im Fokus aller Bauprojekte von Audi

Ökologische Bauweise überzeugt: Das Kundengebäude von Audi Neuburg erhält das DGNB-Zertifikat in Gold der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Die Verleihung der begehrten Plakette fand am 22. April 2015 in Anwesenheit des Oberbürgermeisters der Stadt Neuburg an der Donau, Dr. Bernhard Gmehling, und des Architekten des Gebäudes, Klemens Herrle, statt. Audi hat das Hightech-Areal in Neuburg 2014 eröffnet. Hier sind die Audi driving experience und das Kompetenz-Center Motorsport von Audi Sport beheimatet.

"Nachhaltiges Handeln hat bei Audi oberste Priorität. Wir übernehmen Verantwortung für unser Unternehmen, für die Gesellschaft und für die Umwelt“, betont Prof. Dr. Hubert Waltl, Vorstand Produktion der AUDI AG. „Das DGNB-Zertifikat in Gold ist eine besondere Wertschätzung für unser Engagement am Standort Neuburg. Hier haben wir bereits in der frühen Planungsphase die Bauentwürfe auf Energieeffizienz und ökologische Verträglichkeit ausgerichtet."

"Zu dieser besonderen Auszeichnung darf ich im Namen der Stadt Neuburg voller Anerkennung gratulieren“, so Dr. Bernhard Gmehling, Oberbürgermeister der Stadt Neuburg an der Donau. „Für uns Neuburger steht fest, dass wir mit dem Schloss eines der monumentalsten Bauwerke Bayerns und mit dem Audi-Kundengebäude eines der modernsten Gebäude des Landes beheimaten – ein schöner Gegensatz und ein echter Zugewinn für Neuburg an der Donau."

Anzeige

Das erste gold-zertifizierte Gebäude

Das zentrale Kundengebäude ist das erste gold-zertifizierte Gebäude im Audi-Konzern, es erfüllt die DGNB-Maßstäbe durchgängig mit der Note „sehr gut“. Die Goldplakette der DGNB ist eine besondere Auszeichnung für die herausragende Planungs- und Umsetzungsqualität. Bei der Bewertung standen die ökologische, ökonomische und funktionale Qualität im Mittelpunkt. Audi ist damit der erste Automobilhersteller, der im Nutzungsprofil „Versammlungsstätten“ DGNB-Gold erreicht hat. Das öffentlich zugängliche Gebäude mit seiner verglasten Fassade ist Blickfang auf dem Audi-Gelände in Neuburg. Es bietet Kunden und Gästen eine weitläufige Aussicht über das gesamte Areal, sowie moderne Tagungsräume, Präsentationsflächen und ein Restaurant.

Nachhaltigkeit im Fokus

Nachhaltigkeit steht bei allen Bauprojekten von Audi im Fokus. Zusätzliches Ziel bei dem Kundengebäude in Neuburg war die Zertifizierung nach den Richtlinien der DGNB. Beim Bau sind deshalb besonders umweltverträgliche Materialien verwendet worden. Alle Teile sind recyclingfähig. Vom Fliesenkleber bis hin zum Verfugungsmittel reichten die Bauherren jeden Baustoff zur Prüfung ein – eine Voraussetzung für die DGNB-Zertifizierung. Ein wesentliches Ergebnis dieses Versorgungskonzepts: Das Gebäude unterschreitet die gesetzlichen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) um rund die Hälfte. Wirksame Energieeinsparmaßnahmen wie LED-Beleuchtung sowie Fußbodenheizung und -kühlung leisten hierzu einen entscheidenden Beitrag.

Hohe Standards bei Ressourceneffizienz und Ökologie

Audi Neuburg erfüllt sehr hohe Standards bei Ressourceneffizienz und Ökologie. Die CO2-neutrale Wärmeversorgung über Abwärme aus benachbarten Industriebetrieben, die Stromversorgung aus bayerischen und österreichischen Wasserkraftwerken, die hocheffiziente Wärmerückgewinnung sowie die Grundwasser-Nutzung für Brauchwasser setzen neue Maßstäbe. Heimische Sträucher und Bäume sorgen für einen naturgerechten Lebensraum auf dem Areal und fördern nachhaltig die Biodiversität von Flora und Fauna. Audi setzte sowohl bei der Planung als auch der Umsetzung des Standorts Neuburg auf Firmen aus der Region:

  • Koordination Büro Weinzierl Landschaftsarchitekten aus Ingolstadt
  • Architekten Herle/Herrle aus Neuburg
  • Versorgungstechnik-Planer Gammel Engineering aus Abensberg
  • Elektro-Planer Kaulich & Hofmann aus Lappersdorf
  • Büro Drees & Sommers aus München (Unterstützung als Auditor beim Zertifizierungsprozess)
 
Quelle: UD/cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2016-05-28 07:57:12
Alter ohne Cache: 2016-05-28 07:57:12