Alter im Cache 2018-02-23 01:46:08
Alter ohne Cache: 2018-02-23 01:46:11

Dahlheimer, Lisa


Lisa Dahlheimer war 2009 Trainee bei der macondo publishing GmbH.

Autorenbeiträge

  • Deutsche Post DHL: Gesellschaftliches Engagement bei Katastrophenhilfe

    Deutsche Post DHL: Gesellschaftliches Engagement bei Katastrophenhilfe

    Nach einem Katastrophenfall ist schnelle Hilfe überlebenswichtig. Damit Hilfsleistungen bei den Bedürftigen sicher und zügig ankommen, sind gewaltige Transport- und Logistikaufgaben zu bewältigen. In zahlreichen Einsätzen, wie zuletzt in Haiti und Chile, zeigt die Deutsche Post DHL in Kooperation mit den Vereinten Nationen, welchen Beitrag ein Unternehmen in der Katastrophenhilfe leisten kann.

  • GTZ: Strategische Allianz reduziert Trinkwasserverluste in Entwicklungsländern

    GTZ: Strategische Allianz reduziert Trinkwasserverluste in Entwicklungsländern

    Täglich kontaminieren rund zwei Millionen Tonnen Abwässer die weltweiten Trinkwasserreserven. Als Folge sterben Jahr für Jahr nach UN Angaben über 1,5 Millionen Kinder an Krankheiten, die sich auf eine schlechte Wasserqualität zurückführen lassen. Betroffen sind vor allem Entwicklungsländer. Hier Abhilfe zu schaffen ist ein Ziel der Deutschen Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (gtz). Eine neue Entwicklungspartnerschaft (PPP) in Zusammenarbeit mit dem Abwassertechnologiehersteller VAG-Armaturen zeigt Lösungsansätze.

  • KfW: Förderrekord bei Erneuerbaren Energien im Jahr 2009

    KfW: Förderrekord bei Erneuerbaren Energien im Jahr 2009

    Das Bundesumweltministerium (BMU) hat mit seinem Marktanreizprogramm im Jahr 2009 einen Förderrekord im Bereich der Erneuerbaren Energien erreicht. Die Finanzierungen und Investitionszuschüsse haben die Förderung der Erneuerbaren Energien - auch in Zeiten der Finanzkrise - weiter unterstützt und insgesamt Investitionen in Höhe von drei Mrd. EUR ausgelöst.

  • Eaton: „Investitionen in Energieeffizienz zahlen sich aus“

    Eaton: „Investitionen in Energieeffizienz zahlen sich aus“

    Unternehmerische Verantwortung und nachhaltige Kundenlösungen gehören für den Technologiekonzern Eaton Corporation zusammen. Für seine Nachhaltigkeitsleistungen wurde das Unternehmen in diesem Jahr erstmals im „SAM Sustainability Yearbook“ ausgezeichnet. UmweltDialog sprach mit Thomas Gross, Vice Chairman and Chief Operating Officer Eaton Electrical Sector, über Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und die Möglichkeiten von Unternehmen.

  • CeBIT 2010: T-Systems präsentiert grünes Rechenzentrum

    CeBIT 2010: T-Systems präsentiert grünes Rechenzentrum

    Vom 2. bis zum 6. März öffnet sie wieder ihre Tore: die CeBIT. Mit 4.157 Ausstellern aus 68 Ländern ist die Hightech-Messe in Hannover die Größte ihrer Art - mit wachsenden Herausforderungen. Ein verändertes Messekonzept, aber auch der Umweltschutz und „GreenIT“ spielen in diesem Jahr eine große Rolle. Ein Beispiel, wie Unternehmen „Green IT“ umsetzen, zeigt T-Systems. Der Bonner Dienstleister für Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) stellt auf der CeBIT sein Projekt für ein energieeffizientes Rechenzentrum „Datacenter 2020“ vor.

  • Fachgespräch: Corporate Responsibility in humanitären Katastrophen

    Fachgespräch: Corporate Responsibility in humanitären Katastrophen

    Welche Rolle können und sollen Unternehmen in Situationen humanitärer Not übernehmen? Vor rund einhundert Gästen sprachen Experten aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft über unternehmerische Verantwortung, Möglichkeiten des Engagements und die Notwendigkeit der Koordination von Hilfsleistungen. Anlass des Fachgesprächs war die Vorstellung des neuen Jahrbuches Global Compact Deutschland 2009. Eingeladen hatten das Deutsche Global Compact Netzwerk und die Mediengruppe macondo in die Hauptstadtrepräsentanz der GTZ.

  • Bayer plädiert für eine zweite grüne Revolution

    Bayer plädiert für eine zweite grüne Revolution

    Klimawandel und Ernährungssicherheit sind die zentralen Herausforderungen der globalen Landwirtschaft. Darin waren sich die Teilnehmer des „Global Forum for Food and Agriculture“ anlässlich der Grünen Woche einig. Aber wie kann eine nachhaltige Landwirtschaft ausgebaut werden? Für Friedrich Berschauer, Vorstandsvorsitzender von Bayer CropScience, ist die Antwort klar: „Wir brauchen eine zweite grüne Revolution“.

  • The Linde Group im Sustainability Jahrbuch ausgezeichnet

    The Linde Group im Sustainability Jahrbuch ausgezeichnet

    Der Linde Group ist es laut „SAM Sustainability Yearbook 2010" besonders gut gelungen, ihren aktuellen Nachhaltigkeitsberichts mit Substanz zu füllen. Die Züricher Investmentboutique SAM, fokussiert ausschliesslich auf Sustainability Investing, zeichnet das Münchner Gase- und Engineeringunternehmen daher als „SAM Sector Mover 2010“ aus. UmweltDialog sprach mit Rodrigo Amandi von SAM über die Besonderheiten des Jahrbuches sowie über das Abschneiden der Linde Group.

  • HypoVereinsbank: Klimaaktionswoche nur ein Anfang

    HypoVereinsbank: Klimaaktionswoche nur ein Anfang

    Wer klimafreundlich investiert, kann zum Klimaschutz beitragen. Mit dieser Überzeugung hat das Bundesumweltministerium in Zusammenarbeit mit zahlreichen Finanzdienstleistern Ende Januar die „Aktionswoche Klima und Finanzen“ veranstaltet. Ziel war es, Verbraucher über klimafreundliche Geldanlagen, Finanzierungsmodelle und Versicherungslösungen zu informieren. Doch wie wurde dieses von den teilnehmenden Banken und Versicherungen umgesetzt? UmweltDialog sprach mit Irina Detlefsen von der HypoVereinsbank über Aktionen und Programme zum Klimaschutz in dieser Woche und darüber hinaus.

  • ThyssenKrupp und Reaktionen auf die Stahlkrise

    ThyssenKrupp und Reaktionen auf die Stahlkrise

    Vom Rekord- zum Katastrophenjahr: Nach Jahren boomender Stahlnachfrage mit rasant steigenden Gewinnen, meldet die Stahlindustrie 2009 Verluste in Milliardenhöhe. Der weltweite Konjunktureinbruch hat die Branche hart getroffen. Mit welchen Maßnahmen Stahlkonzerne auf diese Krise reagieren und welchen Herausforderungen sie gegenüber stehen, zeigt das Beispiel ThyssenKrupp.

 

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Aktuelles UmweltDialog-Magazin

Twitter
Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender
CSR Eventkalender
Anzeige
Meist gelesen
Aktuellste
  • „Wir haben unsere CO2-Emissionen deutlich verringert“
    Klima

    19.01.2018  Lenzen, Elmer „Wir haben unsere CO2-Emissionen deutlich verringert“

    Klimaschutz im Unternehmen ist nur so gut wie dessen Management. Deshalb ist eine gute Klimastrategie so wichtig. Das gilt vor allem für Energieunternehmen. Die erleben seit der Energiewende eine Neuorientierung beim Thema CO2. Wir sprachen darüber mit Andreas Rörig, Senior Vice President Sustainability & HSE bei E.ON. – Von Elmer Lenzen – weiter >

  • Mit Bildung Offenheit gegenüber Neuem fördern
    Soziales

    09.02.2018  Matthews, Andrea Mit Bildung Offenheit gegenüber Neuem fördern

    Bildung ist ein Schlüssel für die geistige und berufliche Entwicklung eines jeden Menschen und damit für die Entstehung zukunftsfähiger Lösungen. Dabei spielen heutzutage vor allem die Naturwissenschaften eine wichtige Rolle. Das weiß man auch beim Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck: In Zeiten des Fachkräftemangels können sich Unternehmen daher nicht früh genug um Nachwuchs bemühen. Die Darmstädter fördern viele Bildungsprojekte an allen Standorten weltweit, um das Interesse von Schülern und Studierenden für Naturwissenschaften zu wecken. – Von Andrea Matthews – weiter >

  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • Palmöl: WWF fordert gesetzliche Vorgaben
    Branchen

    Palmöl: WWF fordert gesetzliche Vorgaben

    46 Prozent der deutschen Händler und Produzenten verweigern die Auskunft über ihren Umgang mit Palmöl. Nur ein Teil macht Fortschritte beim Einsatz von zertifiziertem Palmöl. Das ist die durchwachsene Bilanz des neuen WWF-Palmöl-Checks, bei dem auch die Futtermittelbranche zum wiederholten Mal schlecht abschneidet. Der Anteil der Totalverweigerer bleibt damit seit Veröffentlichung des ersten Palmöl-Checks im Jahr 2009 unverändert hoch. Um sie zu bewegen, fordert der WWF von der nächsten Bundesregierung, alle Palmölimporte an die Einhaltung von ökologischen und sozialen Kriterien zu knüpfen.

CSR Eventkalender
Alter im Cache 2018-02-23 01:46:11
Alter ohne Cache: 2018-02-23 01:46:11